Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Die Pisten Bullys bedeuten seit meiner Kindheit pure Faszination und sind bis heute das Kernstück meines modellbauerischen Schaffens. Die Begeisterung dafür kommt vom Alpinsport, den ich seit meiner frühen Jugend aktiv betreibe.

Hier ein kurzer Ausflug zu den Anfängen:

Zu den Gründern dieser Modellbausparte zählt eindeutig Wolfgang Löper. Er baut bereits seit den späten 70er Jahren funktionierende, ferngesteuerte Pistenraupen wie den Hämmerle 2000 über Bombardier und Leitner mit selbstentwickelten Elektroniken und elektromechanischen Spindeln für sich privat und die Originalhersteller.

Dr. Albert Türtscher baute ebenfalls in den frühen 70er Jahren sein erstes Modell des PB 36.145D, welches er dann 40 Jahre später gründlich überarbeitet hat.

Die Modelle von Wolfgang Löper und Albert Türtscher sind auf dieser Seite links in der Galerie zu finden. Wer Albert`s Modelle genau bewundern möchte, kann dies auf www.pistenraupen.com

Der nächste Grundstein der RC Pistenraupengeschichte war 1995 der PB 320 D von Michael Peter, der als weltweit erstes Pistenraupenmodell eine kältetaugliche, funktionierende Hydraulik besitzt.

Seit der Präsentation dieses Modells 1998 bin ich der Modellbeauftragte der Kässbohrer Geländefahrzeug AG und arbeite bei der Entwicklung eng mit dem Hersteller zusammen.

2008 gründete ich die IGAM, die Interessengemeinschaft Alpinsport Modellbau.

Im März 2009 fand die Premiere des ersten Pistenraupenparcours überhaupt auf einer Modellbaumesse statt. Der Andrang war gewaltig- ebenso wie die Begeisterung der Zuschauer. Hier von gingen alle weiteren Messen und Interessengemeinschaften aus, erst Karlsruhe, dann Friedrichshafen und zuletzt Dortmund. Auf allen wichtigen Messen, selbst  Interalpin und Alpitec sind nun Pistenraupenmodelle im Kunstschnee zu sehen. Es macht mich sehr glücklich, dieses besondere Hobby endlich salonfähig gemacht zu haben und auch der Jugend näherbringen zu können.

Auf dem Bild links ist das fertige Modell des PB 300 W Polar zu sehen, welches nach Original CAD Daten und Plansätzen von Kässbohrer entstand.

Als langjähriger Partner der Kässbohrer Geländefahrzeug AG bin ich auf die Exclusivrechte für den M1:8 ebenso stolz, wie auf die zahlreichen Erstentwicklungen für diese Modelle.

Die Fangemeinde wächst stetig sowie neue Ideen jedes Jahr das Publikum auf den Messen faszinieren.

Aktuell sind sogar masstabsgetreue Seilbahnen im M1:12 von meinem Freund Andreas Rieger im Einsatz, welche dem Original in Funktion und Verarbeitung in nichts nach stehen!

Zu finden auf www.pistenking.de

 

Es gibt noch viel zu tun! Packen wir es an..